Der Release 1.2 ist da!

Während wir mit der SBB einen weiteren namhaften Kunden live schalteten und kurz vor Weihnachten noch einen Grosskunden gewannen, haben auch unsere Entwickler kräftig Gas gegeben, so dass wir gestern mit dem Release 1.2 online gehen konnten!

Neu führen wir den Recruiter Schritt für Schritt und im WYSIWYG-Modus durch den Prozess der Team-Erstellung durch, so dass er jederzeit sieht, wie das Endresultat aussehen wird. Weiter unterscheidet Eqipia neu verschiedene Rollen (Mitarbeiter, Recruiter, Teamleiter, Administrator) mit unterschiedlichen Zugriffsrechten.

Auch der Mitarbeiter kann seine Daten nun viel übersichtlicher administrieren:

In seinem Profil kann der Mitarbeiter zudem seine Teamseite plus Stellenanzeige per E-Mail und über verschiedene soziale Netzwerke in seinem privaten und beruflichen Netzwerk weiterleiten. Der Recruiter sieht anschliessend in seinem Dashboard, wie viele Besucher aus welchen Quellen (z.B. Xing, Facebook) auf die Stellenanzeige kamen und welcher Mitarbeiter wie viel dazu beigetragen hat. Diese KPI lassen sich mit den anderen Teams innerhalb der eigenen Unternehmung vergleichen.

Die neue Version bringt aber auch sonst noch diverse kleine Änderungen:

  • Sprechende URL für jedes Team (à la www.eqipia.com/unternehmen1/team2)
  • Mitarbeiter können direkt und nur mit Eingabe der Mailadresse hinzugefügt werden
  • Das Team ist nun auch mit der Stellenanzeige verlinkt (z.B. dieses KPMG-Team)
  • Teams können mit einem Embed-Code in andere Websites eingebunden werden

Über Patrick Mollet

Dr. Patrick Mollet ist Experte für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt er sich mit Trends und Entwicklungen in diesen Bereichen und berät Top-Unternehmen. Seine Leidenschaft sind innovative Web-Projekte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>